SCHERER Feinbau: Qualität im Maschinenbau seit 1978

Klicken Sie auf die Jahreszahlen und erfahren Sie mehr über die Geschichte der SCHERER Feinbau GmbH

2015

Bezug des neuen Betriebsobjekts in Alzenau. Dort verfügt SCHERER Feinbau über ein 14.200 Quadratmeter großes Grundstück und moderne Firmengebäude mit rund 9.000 Quadratmetern Fläche für Produktion, Verwaltung und Technik. Die Blechfertigung und die mechanische Bearbeitung sind weiterhin am alten Standort untergebracht.

2014

Beginn des Baus für die neue Firmenzentrale in Alzenau nach den Plänen des renommierten Kasseler Architekturbüros RSE.

2012

CHIRON erwirbt Mehrheit an SCHERER Feinbau GmbH

2008

verstärkte Expansion im internationalen Geschäftsfeld, die Belegschaft steigt auf mehr als 180 Mitarbeiter

2007

Bezug einer dritten Fertigungshalle, Auszeichnung als eine von Bayerns erfolgreichsten Firmen mit dem Unternehmenspreis „Bayerns Best 50“

2005

Bezug einer zweiten Fertigungshalle, die Mitarbeiterzahl steigt auf 80

1986

Übernahme der Firma Feinbau als Grundstock für den heutigen Maschinenbau

1981

Vergrößerung der Unternehmens: Neubau einer Halle und Umzug innerhalb von Mömbris an den Standort Frankenstraße. Dort sind heute noch die Blechfertigung und die mechanische Bearbeitung beheimatet.

1979

Erweiterung des Leistungsspektrums um die Modernisierung von konventionellen Werkzeugmaschinen zu CNC-Maschinen, die Zahl der Mitarbeiter steigt auf 20

1978

Gründung der Firma SCHERER in Mömbris, das Unternehmen überholt Werkzeugmaschinen